• Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH
  • Bulling Entertainment GmbH

Audi Forum Neckarsulm

VERANSTALTUNGSHIGHLIGHTS BEI FREUNDEN

Das Audi Forum Neckarsulm gehört zu den spannendsten Locations der Republik! Ein fantastisches Team vor Ort sichert einen reibungslosen und professionell geplanten Ablauf der Veranstaltungshighlights auf verschiedenen Eventflächen. Bis zu 850 Personen finden bei den hochkarätig besetzten Formaten im Forum Platz. Die Bulling Entertainment GmbH gestaltet als Kulturpartner gemeinsam mit dem Audi Forum den Spielplan in den Bereichen Kabarett, Comedy und Specials!

 

 

 

Angelika und Robert atzorn am 13.10.2017 im Forum!

Arthur und adele - eine szenische Lesung

Der Dichter Arthur Schnitzler und die Schauspielerin Adele Sandrock lernten sich 1895 kennen, als Adele Sandrock die Hauptrolle in Schnitzlers Stück  "Das Märchen" spielte, dem ersten Stück, das von ihm aufgeführt wurde.

Es entspann sich eine turbulente, leidenschaftliche Beziehung; die Beiden schrieben sich unzählige Briefe, welche Arthur Schnitzler aufbewahrt hat; und zwar nicht nur die von Adele Sandrock sondern auch seine eigenen, nachdem die Sandrock sie ihm in einem Wutanfall nach dem Ende der Beziehung  zurück geschickt hat.

Robert Atzorn, bekannt durch viele TV Serien und Filme liest zusammen mit seiner Frau Angelika, (Tänzerin, Schauspielerin, Yogalehrerin) diesen amüsanten Bericht einer kurzen, stürmischen Beziehung.

Ergänzt werden die Briefe durch Schnitzlers Tagebuchaufzeichnungen und drei kleine Ausschnitte aus seinem Werk.

Regie führt Sigrid Herzog.

RÜCKBLICK: Top-besetzte Mix Show im Forum

After Work meets Comedy hoch 3

Am 01.06.2017 steht das Audi Forum Kopf! Die beliebte After-Work-Reihe am Standort Neckarsulm lädt das Publikum zu einer abendlichen Mix Show. Die Bulling Entertainment gestaltet hierfür ein ca. 50-minütiges Bühnenprogramm mit den Lieblingen der Kabarett- und Comedy-Szene. Mit dabei "die singende Säge" Nessi Tausendschön, der "Meister des Halbsatzes" Rolf Miller und als Moderator der frisch gekürte Gewinner der Tuttlinger Krähe Thomas Schreckenberger! Wir wünschen Viel Vergnügen!


RÜCKBLICK: Grandiose und höchst Amüsante Lesung am 29.04.2017

Cordula Stratmann und Ulrich Noethen entdecken Heinrich Heine

Jener ist verliebt und närrisch – und noch obendrein ein Dichter.

Christian Johann Heinrich Heine (1797– 1856) ist ein Klassiker, der keine Gefahr läuft zu verstauben. Er liebte das Meer, die Frauen und die Würste im Harz. Ein politischer Hitzkopf, ein Geierschnabel, ein Freiheitskämpfer.

Der Abend bietet eine Auswahl von Texten Heinrich Heines, in der alle Facetten seines Schreibens erkennbar sind. Der Schauspieler Ulrich Noethen leiht dem Dichter seine Stimme und Cordula Stratmann lässt als Moderatorin die Biografie Heinrich Heines lebendig werden.

„Jener ist verliebt und närrisch – und noch obendrein ein Dichter.“ Heine ist der erste Schriftsteller, der ohne Ironie nicht denkbar wäre. Der Dichter, der die Romantik zur Vollendung brachte und zugleich mit seinem Spott besang. Heinrich Heine hat das Feuilleton erfunden und den Beruf des freien Schriftstellers. Er sang schönere Loblieder auf Paris als die Franzosen. Und wurde angefeindet wie kein Zweiter.

„Heinrich Heine ist geglückt, was Europa den Deutschen kaum mehr zutraute: ein Stück Weltliteratur in deutscher Sprache “ (Marcel Reich-Ranicki).

RÜCKBLICK: Deutschlands Erfolgreichste Weihnachts-Show im Forum!!

Der VVK hat begonnen: Jetzt Tickets für XMAS-MomENTS Sichern!

Christmas Moments gehört zu den bekanntesten Weihnachts-Shows in Deutschland. Freuen Sie sich auf eine musikalische Reise, bei der traditionelle deutsch- und englischsprachige Weihnachtslieder, Pop, Musical, Klassik und Gospel in einer einzigartigen Live-Show aufeinander treffen. Mit diesem Erfolgsrezept hat Christmas Moments seit der Premiere im Jahr 1998 bereits mehr als eine halbe Million Menschen begeistert.

Die beeindruckende Inszenierung und das weihnachtliche Bühnenbild machen Christmas Moments zu einem einmaligen Erlebnis. Mit ihren fesselnden und unverwechselbaren Stimmen, verblüffenden Chor-Arrangements und einem unwiderstehlichen Sound spielen sich Sängerinnen, Sänger und Band Jahr für Jahr in die Herzen ihrer Fans.

Erleben Sie einen Abend in toller Atmosphäre, der bei Ihnen die Vorfreude auf Weihnachten steigen lässt.

 

Tickets hier!


RÜCKBLICK: "THE QUEEN OF CRIME" mit HANNELORE HOGER UND JÜRGEN TARRACH

AGATHA CHRISTIE - Lesung in Top-Besetzung am 10.09.2016!

Wäre käme besser dafür in Frage, die weltberühmten Meisterdetektive Miss Marpel und Hercule Poirot - beides Geschöpfe der „Queen of Crime“, der legendären Agatha Christie - zu verkörpern, als Deutschlands Vorzeigekommissarin „Bella Block“ Hannelore Hoger und Schauspielerkollege Jürgen Tarrach. Agatha Christies Lieblingsermittler stehen so zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne und bringen uns ihre Schöpferin näher, denn auch im Leben der weltberühmten britischen Krimi-Autorin gibt es dunkle und der Öffentlichkeit bisher unbekannte Momente, die die deutsche Autorin Traudl Bünger in einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen fiktiven Dialog der zwei beliebten Detektiv-Figuren verwandelt hat. So nehmen Miss Marple - stets reizende alte Dame, aber mit messerscharfem Verstand - und Hercules Poirot - pointiert, exakt und wunderbar selbstverliebt -  das Leben der „Queen of Crime“ unter die Lupe und erzählen uns von untreuen Ehemännern, klatschfreudigem Personal und dem geheimnisvollen Verschwinden ihrer Schöpferin. 

The Queen of Crime - Agatha Christie! 

Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Ermittler-Duo!

 

 

 

 


Rückblick: VOM TATORT AUF DIE BÜHNE: UDO WACHTVEITL UND ENSEMBLE

Am 19.03.2016 im Audi Forum

Das Krimihighlight im März: Unter dem Titel „Mörderisches Bayern“ hat der renommierte Krimiautor Robert Hültner eine Text¬Collage aus seinen preisgekrönten drei Kriminalromanen um den bayerischen Inspektor Paul Kajetan zusammengestellt.

 Udo Wachtveitl, bekannt als langgedienter Kommissar Franz Leitmayr im Tatort des Bayerischen Fernsehens, lässt durch seine facettenreiche Sprechkunst ländliche und städtische Milieus der Zwischenkriegszeit des vergangenen Jahrhunderts auf beeindruckende Weise lebendig werden. Er schenkt der schrulligen Blinden nicht weniger Aufmerksamkeit als dem autoritären Dorfpolizisten, gibt die weinerliche Münchner Hauswirtin ebenso überzeugend wie den zwielichtigen Baron mit einem Hauch von Berliner Schnauze.

Der Kriminaler ermittelt mit Instinkt und Humor im „revolutionären Oberbayern“ der 20er Jahre und macht den Abend zu einem fesselnden Vergnügen. In der Süddeutschen Zeitung war zu lesen: „Fast zwei Stunden ohne Pause dicht und fesselnd. Vorschlag an die von Finanzkrisen gebeutelte ARD: Den nächsten Münchner ‚Tatort’ gestaltet Wachtveitl alleine, liest alle Rollen, ist sein eigener Regisseur – und bringt zur Unterstützung nur sein bewährtes Team mit.“ Ein intelligenter, äußerst unterhaltsamer Krimi-Abend, der Emotionen weckt und die Phantasie beflügelt.

Rückblick: WALTER SITTLER LIEST HILDEBRANDT! 

Walter Sittler liest Dieter Hildebrandt - LETZTE ZUGABE!

Seit Mitte des Jahres 2013 beschäftigte sich Dieter Hildebrandt mit seinem letzten Programm, "Kommen Sie zum Schluss, Hildebrandt!" und schrieb dazu im Oktober 2013:

 

"Die Zeitgenossen, die "Zeit und Politik" gestalten, wie sie immer formulieren, sind inzwischen reihenweise aus der Kurve geflogen. Ganze Parteien sind untergegangen. Mit Mann und Mäusen. Die Mäuse aber bleiben ihnen. Keiner fällt sozial ungeschützt aus dem Boot. Sollte der ein oder andere aber tatsächlich verarmen, öffnen sich Aufsichtsräte, Universitäten oder andere Versorgungskanäle. Es ist alles beim Alten geblieben.
 Und ich melde mich geziemend zurück." Dazu kam es leider nicht mehr, weil der Großmeister des deutschen Kabaretts am 20.11.2013 starb. Trotzdem gibt es sie, die "Letzte Zugabe".

 

Walter Sittler, den Hildebrandt nicht nur als vielseitigen und facettenreichen Schauspieler, sondern auch für sein politisches und soziales Engagement schätzte, verleiht diesen letzten Gedankenblitzen Hildebrandts so viel Authentizität, dass der Meister da oben seine helle Freude dran hätte. (Axel Hegmann, 2014)

 

 

 


Rückblick: Wieland Backes zu Gast im Audi Forum 2015

Ein Abend mit dem Meister des Talks, mit großen Namen und einem kleinen neuen Zitatebuch.

 

Die Zeit nannte ihn den „ungekrönten König des Niveautalks“. Am 12. Dezember 2014 wurde nach 27 Jahren und 10 Monaten das letzte von ihm moderierte Nachtcafé ausgestrahlt. Mit einem Marktanteil von 19,5% erzielte die Sendung zum Abschluss noch einen Rekord: Die höchste Reichweite ihrer Geschichte.

 

Die SWR-Talkshow mit Wieland Backes besitzt längst Kultstatus. 706 Sendungen mit rund 5.000 Gästen wurden insgesamt produziert und gesendet. Kein Talkmaster in Deutschland vor ihm, erreichte eine so langanhaltendende Bildschirmpräsenz. Viele Zuschauer bedauern das Ende der Ära des Nachtcafé-Erfinders. Doch der Ausstieg auf der Höhe des Erfolgs war von langer Hand geplant.  Jetzt zieht Wieland Backes eine vorläufige Bilanz seines bisherigen Schaffens und gibt exklusive Einblicke in 68 Jahre Leben und 41 Jahre Fernsehen.

 

Im Gespräch mit einer Moderatorin aus dem Kreis der von ihm ausgebildeten Nachwuchstalente erzählt er über seinen unerwarteten Weg in die Welt der Medien, berichtet von der aufregenden Entstehungsgeschichte des Nachtcafés und präsentiert die spannendsten Geschichten aus fast drei Jahrzehnten Talk im Schloss Favorite.

 

„Mein neues Zitatebuch“ lautet der Titel des kleinen Bändchens, das Wieland Backes jetzt zum Nachtcafé-Abschied veröffentlichte. Es enthält rund 400 Zitate und Aphorismen, die in seinen Sendungen Verwendung fanden und besondere Akzente setzten. Eine Auswahl dieser kurzen Sinnsprüche bildet so etwas wie den roten Faden durch den Abend, z.B. folgender Satz des österreichischen Schriftstellers Karl Kraus: „In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige: „Wieland Backes Legende Nachtcafé“.                                                                       

 

 


RÜCKBLICK: MICHAEL BULLY HERBIG IM KARNEVAL DER TIERE -

FORUM AUSVERKAUFT!!

Er ist Regisseur, Schauspieler, Autor und Produzent:

Am 07.02.2015 war Michael Bully Herbig mit seiner Interpretation von Camille Saint-Säens "Karneval der Tiere" zu Gast im Audi Forum Neckarsulm.

Schildkröten, Elefanten, Löwen, ein Schwan, ein Kuckuck und ein Aquarium voller bunter Fische: Ein halber Zoo stand Pate, als Camille Saint-Saëns seinen "Karneval der Tiere" 1886 komponierte. Das Werk, in dem er allerlei Tierlaute durch Instrumente imitiert und den ein oder anderen Komponisten seiner Zeit veralbert, zählt zu seinen berühmtesten Kompositionen. Nun wagte sich Kult-Comedian Michael "Bully" Herbig an das Stück heran und verpasste ihm eine eigene Note. Während die Münchner Symphoniker für die musikalische Umsetzung des tanzenden Tierreichs sorgten, lieferte Herbig mit einer komödiantischen Moderation die passende verbale Unterhaltung. 

 

 

 

Those where the Times...

Außergewöhnlich und ausverkauft!

Die Highlights der vergangenen Jahre.

Michael Bully Herbig und die Münchner Symphoniker im "Karneval der Tiere"
Michael Bully Herbig und die Münchner Symphoniker im "Karneval der Tiere"
Christoph Maria Herbst liest: Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel
Christoph Maria Herbst liest: Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel
Open Air auf der Piazza: SWR3-Top-Comedian Christoph Sonntag
Open Air auf der Piazza: SWR3-Top-Comedian Christoph Sonntag
Der TV-Schauspieler hautnah: Walter Sittler als Erich Kästner
Der TV-Schauspieler hautnah: Walter Sittler als Erich Kästner
Roger Willemsen und Dieter Hildebrandt mit "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort"
Roger Willemsen und Dieter Hildebrandt mit "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort"
Bestseller Autorin Donna Leon verzauberte das Publikum im Forum
Bestseller Autorin Donna Leon verzauberte das Publikum im Forum
Angelika Milster in der Ellipse, Piano: Jürgen Grimm
Angelika Milster in der Ellipse, Piano: Jürgen Grimm
Thekla Carola Wied und "oboe in jazz"
Thekla Carola Wied und "oboe in jazz"